aller Anfang
Kundenfragen
Mein Service
Tipps & Tricks
Funktion & Wissen
Die Klassen der Helis
Lipo Akku von innen
Regler & Steller
Graupner IFS
Welche Frequenzen?
Wellenlänge
35 Mhz noch aktuell?
Trägersignal
Modulation FM
Modulation AM
Zusammenfassung
Heli Schräglage
Hubi Wiki
HeliCommand 3
Funktionweise BEC
Funktionsweise Regler
Funktionsweise Heli
So war das früher
Die Mischung
Steuermode
Aus der Szene
Helinews aus 2010
Helinews aus 2011
Helinews aus 2012
Helitreffen
Allgemein:
Startseite
Neues bei e-hubis
Newsletter e-hubis
Machen Sie mit
Kommentar abgeben
Seite bewerten
Seite empfehlen
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap / Inhalt

Modulation(sart) FM

Die Modulationsart FM.
2008 - Das bekannte 35 Mhz RC System arbeitet bis auf wenige Ausnahmen mit einer sog. FM Modulation. FM = Frequenzmodulation; die Frequenz ändert sich aufgrund des Nutzsignales, dazu gleich mehr. 35 Mhz sind 35000 Kiloherz. Eigentlich ist das absolut betrachtet eine ziemlich hohe Frequenz. Letztlich wird es als "Kurzwelle" bezeichnet, was eben bedeutet, dass die "Wellenlänge" ziemlich "kurz" ist. So kurz ist sie bei 35 Mhz aber auch wieder nicht. Richtig kurz sind aber z.B. die Wellen des 2,4Ghz RC Signales, doch dazu gleich mehr, auch zur Wellenlänge.

Der Kanalabstand beim "alten 35 Mhz System beträgt 10 khz. Innerhalb dieser Bandbreite wird also der "Träger" (Trägersignal) nicht exakt auf einer Frequenz abstrahlen, sondern die Trägerfrequenz wird mal etwas höher sein, und mal etwas niedriger sein. Und zwar um genau dem Teil, der aufmoduliert wird.

Das bedeutet, das in der Amplitude / Im Hub der Modulation die Stärke des Signales enthalten ist, welches übertragen werden soll (beim FM Radio z.B. die Lautstärke des Senders) und in der Frequenz der Trägersignaländerung ist die Frequenz des Signales enthalten, welches übertragen werden soll (beim FM Radio ist das letztlich der Ton, also die Tonhöhe). Wenn Sie also z.B. beim FM Radio auf 100 Mhz einen Sender empfangen, und dieser Sender strahlt gerade einen Testton von 1 khz ab, dann bedeutet das, das der Sender mit seiner Trägerfrequenz mit einer Frequenz von 1 Khz ständig auf und abschwingt.

Im Rhytmus von 1 Kiloherz (= 1000 Herz = 1000 Änderungen pro Sekunde) ändert sich also die Trägerfrequenz. Sie schwankt mit 1 Kiloherz Frequenz zwischen 100 Mhz minus 1 Khz und zwischen 100 Mhz plus 1 Khz. Der Empfänger empfängt diese 100 Mhz dann, und filtert das Nutzsignal (aufmoduliertes Signal) heraus, und so erhalten wir dann wieder unseren 1 khz Ton. Genauso arbeiten die 35 Mhz RC Sender und Empfänger, nur das hier eben üblicherweise serielle Signale, nämlich die Signale aller Geber (Schalter, Schieberegler, Kreuzknüppel) übertragen werden. Und die neuen RC Systeme übertragen natürlich als Nutzinformation keine analogen Signale mehr, sondern freilich digitale. Ich denke, weiter sollte das hier nicht vertieft werden.

Ergänzende Links

zum übergeordneten Menüpunkt "Funktion & Wissen" gehen.

zum übergeordneten Menüpunkt "Welche Frequenzen" gehen.