aller Anfang
Kundenfragen
Kreisel/Gyro Fragen
VStabi / flybarless Fragen
Antriebstechnik
4S für den Funcopter
Drehzahl für Kunstflug
Drehzahl beim 450er
Gas und Pitchkurve
Wann ist Flugakku leer?
Outrunner/Inrunner
JAZZ Regler
T-Rex 450 und HC3
Reichweitentest
Geht auch 2 oder 3 Kanal?
Rotorkopf Spiel
2400 oder 35 Mhz?
Acro Mode
Heli schütteln
fliegen bei Wind
Knüppel aus dem Sack:-)
robbe Duo Power Lader
Öl und Fett verwenden?
DUAL Rate und EXPO ?
Koax Heli hebt nicht ab
Nick pendeln beim Heli
Versicherung wichtig?
Mein Service
Tipps & Tricks
Funktion & Wissen
Aus der Szene
Helinews aus 2010
Helinews aus 2011
Helinews aus 2012
Helitreffen
Allgemein:
Startseite
Neues bei e-hubis
Newsletter e-hubis
Machen Sie mit
Kommentar abgeben
Seite bewerten
Seite empfehlen
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap / Inhalt

4S für den Funcopter

Funcopter Tuning mit 4S?

08.01.2011 - JB - Im folgenden soll rein theoretisch - aufgrund div. Tuninganfragen zum FunCopter - überlegt und beantwortet werden, ob ein für 3S Lipo vorgesehener Helikopter wie der FunCopter generell auch mit einem 4S Akku betrieben werden kann, und worauf man sinnvollerweise dann achten sollte - wenn man so eine Umrüstung beabsichtigt.


Was sich beim Umstieg auf 4S ändert.

Nun, ein 4S Akku hat 25% mehr Spannung. Nach dem Ohmschen Gesetz vom ehrenwerten Herr Ohm, welches er vor fast 200 Jahren beschrieb! bedeutet 25% mehr Spannung am gleichen Verbraucher auch 25% mehr Strom. Nach dem gleichen (Ohmschen) Gesetz bedeutet das aber auch 50% mehr Leistung - die von den Komponenten irgendwie auch verkraftet werden muss.

Vorsicht ist geboten.

Wir wissen, dass der originale Regler die Aufschrift trägt "....bis 3S Lipo". Den kann man also schon mal nicht verwenden, denn die Gefahr dass er "kaputt" geht ist gross. Min. ist das BEC überlastet. Also, ein anderer Regler muss her. Einer der mit der höheren Spannung, und dem höheren Strom klarkommt. Da gibts ja massenweise Auswahl :-)

Und der Motor?

Der originale Motor sollte damit keine Probleme haben. Da jedoch bei einer höheren Spannung (25% mehr) normalerweise auch die Übersetzung reduziert werden sollte, dies beim FunCopter aber nicht geht, da es sich um ein einmaliges (ich kenne keinen weiteren Heli mit Hauptrotor-Direktantrieb) Antriebskonzept handelt, sollte man - irgendwie - für zusätzliche Betriebssicherheit sorgen. Für den FunCopter gibt es mit unterschiedlichen Anstellwinkel versehene Rotorblätter, bzw. Blatthalter. Man sollte eine Variante mit geringerem Anstellwinkel wählen. In der Folge wird sich eine etwas höhere Rotordrehzahl einstellen. Dies führt zu geringeren Strom, mehr Flugzeit, mehr Flugleistung, und letztlich auch mehr Betriebssicherheit.

Fazit

Wenn man auf diese Dinge achtet, kann man durch eine Umrüstung auf 4S den FunCopter durchaus erheblich "verbessern". Lediglich die insgesamt höhere Drehzahl kann zu einer etwas höheren mechanischen Belastung des Antriebsstranges führen, auch des Heckantriebstranges. Dies sollte also ebenfalls in der Folge regelmässig überprüft werden.

Ergänzende Links

zum übergeordneten Menüpunkt Kundenfragen gehen.

Technikinfo; so funktioniert ein BL Regler.

Technikinfo; so funktionert ein BEC.

Überblick; alle News von e-hubis.de im Überblick.

Hubiservice - RC Elektroheliservice (Reparatur, Schulung...)

direkt zur Startseite gehen.