aller Anfang
Kundenfragen
Kreisel/Gyro Fragen
VStabi / flybarless Fragen
HeliCommand?
Wie wirkt Flybarless?
Antriebstechnik
T-Rex 450 und HC3
Reichweitentest
Geht auch 2 oder 3 Kanal?
Rotorkopf Spiel
2400 oder 35 Mhz?
Acro Mode
Heli schütteln
fliegen bei Wind
Knüppel aus dem Sack:-)
robbe Duo Power Lader
Öl und Fett verwenden?
DUAL Rate und EXPO ?
Koax Heli hebt nicht ab
Nick pendeln beim Heli
Versicherung wichtig?
Mein Service
Tipps & Tricks
Funktion & Wissen
Aus der Szene
Helinews aus 2010
Helinews aus 2011
Helinews aus 2012
Helitreffen
Allgemein:
Startseite
Neues bei e-hubis
Newsletter e-hubis
Machen Sie mit
Kommentar abgeben
Seite bewerten
Seite empfehlen
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap / Inhalt

HeliCommand oder V-Stabi?

08.11.2009 JB - Hier versuche ich mal zu klären, was z.B. die generellen Unterschiede zwischen dem robbe HeliCommand, und dem Mikado V-Stabi System sind. Diese Anfrage hatte ich schon öfter von Kunden gehabt, und so möchte ich das mal hier erläutern. Weiterhin versuche ich demnächst noch (Info kommt dann hier hin), mal weitere vergleichbare System aufzulisten.

Die Frage:

>vname Thomas
>nname E.....
>email xxxx@gmx.de
>nachricht Hallo Jürgen,
>
>Deine Info-Plattform ist wirklich sehr informativ und sehr hilfreich. Bin
>begeistert! Habe mir den Artikel zum HeliCommander mit grossem Interesse
>durchgelesen. Nun stellt sich mir die Frage, ist der HeliCommander oder
>VStabi besser oder kann man beide Systeme nicht miteinander vergleichen
>(Funktionsweise, Handhabung, ...). Wo liegen die Unterschiede,
>schliesslich sind das recht hohe Anschaffungskosten die genau überdacht
>sein müssen.
>
>Danke und Gruss
>Thomas

Antwort:

Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Anfrage.

Danke auch für dein Lob zu meiner www.e-hubis.de Site. Ja, ist nicht schlecht, aber alles kann man noch besser machen. Ich bin da dran....Problem; die Zeit. Mir fehlen täglich min. 20 Stunden :-) Keine Ahnung, wo die immer bleiben....:-)

Richtig, HC3 (Helicommand) kann man nicht mit dem Mikado V-Stabi vergleichen. Es sollten auch auf keinen Fall beide System gleichzeitig in einem Heli eingebaut werden.

Ich werde versuchen demnächst mal alle diese Systeme - es gibt ja noch einige weitere - hier aufzulisten, auch mit den Unterschieden.

robbe HeliCommand 3

Also, HC3 (robbe HeliCommand) hat ja zusätzlich die Möglichkeit (kann man nutzen, muss man nicht nutzen), dass in einem gewissen Bereich und Höhe der Boden optisch abgetastet wird.

Dadurch bleibt der Heli - bei richtiger Abstimmung aller Teile (das Video auf meiner Seite ist auf die Schnelle entstanden, und der Heli nicht optimal eingestellt) - auf einer Stelle, ohne gesteuert werden zu müssen. Tatsächlich fliegt bei guter Einstellung des Helicommand, also bei guter Abstimmung des HeliCommand auf den Heli, praktisch jeder Heli so gutmütig, wie ein Koax Heli. Das ist doch ne Leistung!

Natürlich kann man die HC3 Rigid Version zusätzlich auch für Modellhelis (Rotorköpfe) verwenden, die keine Stabistange haben. Auch dann KANN man die optische Unterstützung des HC3 benutzen.

HC3 ist also eine Art "allrounder", der von allem etwas kann.


Der Gyro/Kreisel des HeliCommand

Oft wird der Kreisel des HC3 kritisiert. Das ist unberechtigt. Der im HC3 integrierte Kreisel ist ganz erheblich hochwertiger, als viele Piloten es vermuten. Nur wirklich gute Piloten erwarten von einem Gyro etwas mehr.

Es stimmt übrigens auch n i c h t, dass der Helicommand besser funktioniert (auf Nick und Roll), wenn man den integrierten Kreisel nicht benutzt, und statt dessen einen externen Kreisel/Gyro benutzt. Es ist zwar richtig, dass der HC3 genau genommen gar keinen eigenen Kreisel "drin" hat, denn die Kreiselinformation wird aus eine Diff. der beiden Nick und Rollachsten berechnet (das kann man so machen, und man sieht ja auch, dass es sehr gut funktioniert), der Rechenaufwand ist jedoch so gering, dass ein externer Kreisel die Nick und Roll Funktionen n i c h t verbessert.

Das V-Stabi von Mikado

Beim V-Stabi von Mikado sieht das anders aus. Es ist für den Profi gedacht, der auf höchste Flugeigenschaften, speziell im Kunstflug wert legt.

Persönliche Anmerkung; das V-Stabi System wurde von "echten" Freaks entwickelt, die allesamt in der Kunstflugszene bekannt sind. Die Entwicklungshistory kann man über die V-Stabi Website einsehen. Das V-Stabi System, welches aus der Hardware und der Software besteht, ist mittlerweile sehr weit entwickelt. Ich glaube schon - ohne irgend etwas vorweg nehmen zu wollen - dass man sagen kann, es ist eine Art "Mercedes" (oder auch Audi...BMW......) unter den virtual Flybar Systemen.

Beim V-Stabi gibt es keine optische Abtastung, dass brauchen die Profis nicht. Alle anderen Funktionen (im Vergleich zu HC3) eben mit Ausnahme der opt. Abtastung sind enthalten, und wie gesagt erheblich weiter entwickelt.

Die Software, welche auf div. Betriebssystemen lauffähig ist, bietet neben den "Normal-Einstellmode" auch einen sog. "Profi-Einstellmode", in dem extrem viele detailierte Einstellungen vorgenommen werden können.

Grüße
Jürgen


Ergänzende Links

zum übergeordneten Menüpunkt Kundenfragen gehen

machen Sie mit bei e-hubis.de: mitmachen :-)

fast alle elektro Modellhubschrauber; www.hubikaufen.de :-)

hier gehts zum besten www.hubishop.de :-)