aller Anfang
Kundenfragen
Mein Service
Tipps & Tricks
Logo Kufenbügel
Kora 15 Motor
Servoumbau
Reichweitentest
Servos im Logo
Motor im Logo
div. Berechnungen
Helifliegen üben
Trainingskabel
Heck pendelt
Heck zucken
Heckunruhe
Bitte drauf achten
Stecksystem montieren
Hauptzahnrad wechseln
Steuerstange CFK
Beginner Flugtipps
Funktion & Wissen
Aus der Szene
Helinews aus 2010
Helinews aus 2011
Helinews aus 2012
Helitreffen
Allgemein:
Startseite
Neues bei e-hubis
Newsletter e-hubis
Machen Sie mit
Kommentar abgeben
Seite bewerten
Seite empfehlen
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap / Inhalt

Achten Sie bitte darauf

Warnhinweise - darüber sollte man sich klar sein. Mit jeden fliegendem Modell, insbesondere mit Modellhubschraubern mit ihren zum Teil sehr schnell drehenden Teilen, die erhebliche Geschwindigkeiten und Massen erreichen können, sollte man vorsichtig, und verantwortungsbewußt umgehen. Es gibt zwar gelegentlich "Leute", die der Meinung sind, fliegende Modelle seien Spielzeuge für Erwachsene, aber dies kann so nicht stimmen.

Daher rate ich jedem Modellflugsport interessierten, insbesondere allen die diesen Sport aktiv betreiben, vorsichtig im Umgang mit diesen Modellen zu sein. Auch die Wartung des Modelles ist sehr wichtig, um Unfälle jeglicher Art abzuwenden. Auch ein kleines Modellflugzeug mit nur wenigen 100g kann in der Hand eines unvorsichtigen Piloten zu einer Waffe werden, die erhebliche Verletzungen hervorufen kann. Unwuchten und Vibrationen müssen unbedingt beseitigt werden, da diese zur Ermüdung des Materials beitragen. Wenn dieses Material ungünstig "versagt", können z. B. Rotorblätter mit weit über 200 km/h durch die Luft fliegen. Jedem sollte klar sein, welche Folgen es haben kann, von so einem "Flugkörper" ungünstig getroffen zu werden. Spätestens hier hört "Spiel und Spaß" auf.

35 Mhz Anlagen sind in Deutschland seit einiger Zeit nicht mehr anmeldepflichtig. 35 Mhz Anlagen waren bis ca. 2002 anmeldepflichtig. Andere Anlagen, z.B. auf 27 Mhz (nicht für Flugzeuge/Hubschrauber), und auf 40 Mhz (eingeschränkt für Flugzeuge/Hubschrauber) sind ebenfalls nicht (noch nie) anmeldepflichtig.

Lesen Sie bitte auch diesen Beitrag über die aktuellen Frequenzen von RC Anlagen.

Ich möchte aber niemandem die Freude am fliegen vermiesen, sondern lediglich daran erinnern und appellieren, vorsichtig zu sein.

Auf diese Hinweise bitte achten

Das Modell sachgemäß warten, d.h. alle beweglichen Teile regelmäßig überprüfen

Vorzugsweise nur original Teile verwenden

Vibrationen und Unwuchten sofort beseitigen

Niemals in geringer Höhe über Personen oder neben Personen fliegen

Möglichst nur dort fliegen, wo es auch erlaubt ist (üblicherweise Modellfugplätzen)

Wer nicht die Kenntnisse hat, soll sein Modell von einem erfahrenen Piloten machen lassen

Wer seinen Heli nicht fliegen kann, sollte es sich eher beibringen lassen, als es sich selber beizubringen



Weitere wichtige Punkte

Vor jedem Start die Fernsteueranlage einschl. der Servos prüfen. Drehen diese ohne zu "zucken"?

Einige Sek. in der Schwebe bleiben, um zu sehen ob das Modell wie gewohnt reagiert, erst dann durchstarten

Achten Sie auf den richtigen Montageort von Empfänger, Kreisel, Regler, usw.

Regler in unmittelbarer Motornähe, aber weit weg von Empfänger und Kreisel montieren

Treiben Sie die Rotordrehzahl nicht höher wie unbedingt nötig.

Die Daumen drücken - aber nicht während des Fluges :-)

Positiv denken - wer ständig Angst vor Abstürzen hat, wird häufiger abstürzen :-)



Ergänzende Links

zum übergeordneten Menüpunkt Tipps & Tricks gehen.

fast alle elektro Modellhubschrauber; www.hubikaufen.de :-)